Deine Schattenseiten – Die Göttliche Mutter durch Isabel Henn 23.Mai 2013

23324_536337373051928_907460147_n

Mein Kind, ich weiß genau, warum Du deinen Tag so vollpackst mit allem möglichen. Du hast Angst davor mit dir alleine zu sein. Mit all den Terminen und Aktivitäten gehst Du dir nur selbst aus dem Weg. Du fürchtest dich davor dich mit dir selbst zu beschäftigen. Du willst die dunklen Seiten in dir nicht sehen und versteckst sie vor dir selbst. Aber Du mußt sie ansehen, damit Du sie anerkennen und dann zum Licht zur Auflösung schicken kannst. Jedes Wesen in der Dualität und in den nidrigeren Dimensionen hat helle und dunkle Seiten. Es ist Teil der Entwicklung deiner Seele. Anerkenne dies und Du kannst Mitgefühl für die jetzige dunkle Seite entwickeln. Du weißt doch, wo Licht ist, ist oft auch Schatten, aber das Licht im Überfluss läßt alle Schatten und die Dunkelheit sich auflösen. Im Wissen, daß auch Du deine Schattenseiten in diesen oder in einem früheren Leben hattest, kannst Du leichter die Schattenseiten deiner Mitmenschen akzeptieren. Mein geliebter Sohn Jesus hat dir einmal gesagt “Der, der ohne Schuld, werfe den ersten Stein”. Lege also den Stein nieder, den Du auf deinen Mitmenschen werfen willst. Sende ihm vielmehr deine Liebe, so wie ich dir meine Liebe sende, mein Kind. Egal, was Du tust oder nicht tust, ich liebe dich trotzdem unendlich und ohne Maßen. ~

Deine Göttliche Mutter

Copyright  ©  Isabel Henn. Es ist erlaubt den Artikel zu veröffentlichen, sofern der Text als Ganzes unverändert übernommen und der Name des Autors und der Link zur Originalseite genannt wird. http://sirianheaven.wordpress.com/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s